Leipziger Buchmesse 2017

Und da war es auch schon wieder vorbei. Ein wunderschöner, aber viel zu kurzer Messetag ist überstanden und ich habe wieder so viele wunderbare Menschen getroffen.

Mein Messe-Wochenende begann am Donnerstagabend mit einer Lesung von Mona Kasten aus ihrem neuen Roman "Trust Again", dem 2. Band der Again-Reihe.
 Außerdem durften die Anwesenden erste Einblicke in "Feel Again", dem 3. Band der im Mai erscheint, erhalten. Vor allem die Fragen zu den Charakteren haben mich sehr interessiert. Wusstet ihr, dass Spencer, Protagonist im 2. Band, ihr Lieblingscharakter ist und sie vor allem beim Schreiben von Isaac, Protagonist 3. Band, Schwierigkeiten hatte ?

Weiter ging es für mich am Samstag Morgen...leider erst einmal mit Stau, auf Grund der Messe und 5(!!) Unfällen auf dem kurzen Weg von meinem Elternhaus bis zum Messegelände (ca. 40 km). Mit einer Stunde Verspätung kam ich dann 11 Uhr auch endlich am Messegelände an und war sofort wieder in meinem Element.


In den letzten Wochen habe ich mir bereits die Hallenpläne und meine Termine herausgeschrieben um zur Messe besser voran zu kommen und keine Zeit mit sinnloser Sucherei zu verbringen. Sehr glücklich bin ich vor allem darüber meine Messe-Mädels und Blogger-Freunde wiedergetroffen zu haben, die sich wahnsinnig toll für eines ihrer Herzensprojekte eingesetzt haben. "Der Fährmann" von Christopher Golden ist dabei neu beim Buchheim Verlag erschienen und ist mit seinen verschiedenen Illustrationen von John Howe, bekannt für seine Visualisierungen der Werke J.R.R. Tolkiens und sein Mitwirken an Peter Jacksons Film-Trilogie Der Herr der Ringe.

Ich habe mich ebenfalls sehr über mein Wiedersehen mit der lieben Ava Reed gefreut, die ihr neues Buch "Wir fliegen, wenn wir fallen" auf der Messe präsentiert hat. Meine Rezension zu dem Buch findet ihr im vorangegangenen Post.  Neben der gutbesuchten halbstündigen Lesung hat Ava fast 2 Stunden lang ihr Buch beim Ueberreuter Verlag signiert und letztendlich wurden bereits gestern alle für die Messe mitgenommenen Exemplare verkauft. Glückwünsche noch einmal an dieser Stelle <3

Leider kann ich euch an dieser Stelle noch kein Bild meiner Errungenschaften zeigen, werde aber garantiert einen Nachbeitrag mit Fotos und Auflistung liefern.

An dieser Stelle wünsche ich euch noch einen schönen restlichen Sonntag und hoffe ihr hattet ein ebenso schönes Wochenende (:

Rezension zu "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed

"Eine Liste mit zehn Wünschen.
Ein letzter Wille.
Und zwei, die ihn gemeinsam erfülen sollen.
Die Geschichte von Yara und Noel."
Eine Geschichte, die unter die Haut geht, denn wer Ava's Bücher kennt weiß, dass nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen verläuft.
Yara und Noel. Noel und Yara.
Zwei Menschen, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten.
Ein Todesfall bringt die Beiden unfreiwillig zusammen, während sie gemeinsam um die Welt reisen, um eine Liste mit zehn letzten Wünschen zu erfüllen.
Ava entführt uns in eine Welt, die neben romantischen Aspekten auch tiefgreifende Geschichten enthält, welche beweisen, dass jeder von uns sein ganz eigenes Päckchen zu tragen hat.


Liebste Ava,
ich danke Dir so sehr für dieses wundervolle Buch. Bereits auf Seite 28 liefen die ersten Tränen und der innere Kampf von Yara und Noel hat mich jede Seite so sehr gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Du hast mein Herz berührt, obwohl ich Angst hatte, dass du es mir wie bei "Mondprinzessin" zerstören würdest.
Ich freue mich über jedes einzelne geschriebene Wort von Dir und sehe unserem Wiedersehen auf der LBM euphorisch entgegen.

Titel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Bewertung: 5 von 5

Rezension zu "Nächstes Jahr am selben Tag" von Colleen Hoover





- Nächstes Jahr am selben Tag - 



Durch meine Prüfungsphase komme ich seit Beginn des Jahres nicht mehr wirklich zum Lesen. An dem neuen Hoover habe ich jetzt auch mehr oder minder 3 Wochen gesessen (:
Colleen Hoover enttäuscht mich nie, deswegen hab ich mir das eBook gleich am Tag der Erscheinung gekauft. Die Geschichte hat mich wieder von Beginn an in ihren Bann gezogen, ich war völlig hin und weg. Zum Ende hin hat es sich teilweise etwas geschleppt, aber ich könnte beim besten Willen nicht erklären woran das lag 🤔
Die Geschichte von Benton James Kessler & Fallon O'Neil war herzzerreißend, aber das lange hin und her ging mir teilweise ein wenig auf die Nerven.
Alles in allem jedoch wieder ein sehr schöner Hoover, dem ich 3,5 von 5 Sternen geben würde (:
Eig hatte ich für ein anderes Cover gestimmt, aber zu der Geschichte und zum letzten Hoover "Zurück ins Leben geliebt" passt es wirklich ausgesprochen gut.
Danke CoHo für die schönen Stunden mit Fallon & Ben

Rezension zu "Rockherz" von Alexandra Fischer

Etwas verspäter aber oho, die letzte Rezension aus Juli. Hier die Eckdaten: Das Buch erschien im März 2017 beim Drachenmond Verlag und ...